Konzertreview #1

21.11.2009 | Leipzig

Es ist kurz vor Mittag und so langsam stieg die Aufregung. Gleich sollte es los gehen Richtung Bahnhof und von dort aus dann weiter nach Leipzig. Mein erstes Placebo Konzert seit 6 Jahren stand an und die Aufregung stieg quasi minütlich. Am Bahnhof schnell noch eine Freundin eingesammelt, die ebenfalls mit zum Konzert wollte und man höre und staune, selbst der Zug war ohne Verspätung. Die Deutsche Bahn meinte es mal gut mit uns und wir kamen pünktlich in Leipzig an, um die anderen drei Mädels aus dem Forum einzusammeln, die alle schon warteten.

Vom Bahnhof aus ging es fix ins Hostel die Sachen wegbringen und dann auf zur Halle, zwei Mädels schon „abliefern“, die für die Stehplätze in den vorderen Reihen zeitig genug da sein wollen. An der Arena standen schon ein paar kleine Grüppchen wartender Fans. Aber alles in Allem ganz entspannt. Für uns restlichen Mädels, die das ganze entspannt ohne Gedränge aus den Sitzplatzreihen genießen wollten, ging es erst mal in wunderschönster Abendstimmung zurück ins Hostel. Fertig machen und Bisl stärken. Man will ja schließlich bestens gewappnet sein. ;D

Unsere Sitzplätze sollten sich dann gegen 20 Uhr als total super rausstellen. Beste Sicht auf die Bühne. Gesessen haben wir zwar nie, aber so hatte man wenigstens Bein- und Tanzfreiheit, denn auf den Plätzen hat es uns spätestens nach den ersten Tönen Placebo nicht mehr gehalten. Zuvor haben Expatriate unsere Herzen im Sturm erobert. Eine wirklich tolle Entdeckung und endlich mal eine Vorband, die richtig Spaß gemacht hat. Die Umbaupause wurde uns von den netten Kurzfilmchen versüßt, so daß keine Langeweile aufkam. Überhaupt hatten wir Glück mit unserem Sitzplatzblock. Die Leute um uns herum schienen alle genau so angetan, wie wir auch. Die wenigsten blieben sitzen. Alle haben total begeistert abgefeiert.

Placebo haben ein tolles Konzert gespielt. Die Setlist war wie auf den vorangegangenen Konzerten. Leider wurde Teenage Angst wieder gegen Blind eingetauscht. Das war für mich der einzige Wermutstropfen, denn so gab es keinen einzigen Song vom ersten Album zu hören, worauf ich immer noch gehofft hatte. Die Live-Versionen waren wie immer schön arrangiert und so konnte auch der ein oder andere Song, vom Battle fort he Sun-Album noch mein Herz erobern, der es bis dato noch nicht so ganz geschafft hatte. Sehr gut gefallen haben mir auch die Animationen auf der Videowall. Die waren immer ein Auge wert – auch wenn ich zugegeben immer ziemlich abgelenkt von Stef seinen Glitzerhandschuhen war ❤ xD
Ebenso war das Glück uns hold, daß Trigger Happy gespielt wurde. Ich glaube, das haben sich sehr viele von uns gewünscht und wir wurden belohnt. Der Song ist live so ein Kracher. Spätestens bei der letzten Zugabe mit Taste in Men gab es dann kein Halten mehr und es wurde nochmal abgerockt, was das Zeug hielt. Anschließend sind wir bestimmt alle aus der Arena geschwebt so glücklich und zufrieden waren wir. Unsere Mädels aus den vorderen Stehplatzreihen waren etwas geschafft, da das Gedränge einiger rücksichtloser Leute doch manchmal etwas arg war.
Aber mit Autogrammen von Expatriate und einigen Bechern Fanta ging es dann schnell wieder bergauf. Ausgestattet mit Postern und T-Shirts sind wir dann noch durch die Stadt spaziert, um im Café einen Absacker zu uns nehmen, so daß wir dann irgendwann nachts 3.30 Uhr glücklich in unseren Hostel-Betten lagen und irgendwann mit den Gedanken an das Konzert eingeschlafen sind.

©Levitation

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Konzertreviews veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Konzertreview #1

  1. blabla schreibt:

    ach Levi….. was soll das? *gg* 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s